Die Bundesmitgliederversammlung am 10. November in Hannover

Zum ersten Mal seit der offiziellen Gründung der Ema.Li am 23.05.2009 in Berlin als Zusammenschluss in und bei der Partei DIE LINKE haben wir diese Versammlung außerhalb von Berlin abgehalten. Wir sind ja noch eine junge Strömung, und aufgrund der bisherigen Entwicklung relativ stark in Berlin vertreten. Dieses Ungleichverhältnis wollen wir ändern, und Hannover hat gezeigt, dass wir da ganz gut auf dem Weg sind. Bei momentan ca. 200 Mitgliedern in allen Bundesländern – außer in Mecklenburg-Vorpommern – haben ca. 30 Menschen den Weg nach Hannover ins Freizeitheim Ricklingen gefunden, und das aus sechs Bundesländern, nämlich Bayern, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Berlin und Hessen. Leider ist es aber so, dass nur drei Frauen mit dabei waren, das ist und bleibt ein Problem, das uns weiter beschäftigen wird.

Nun aber zur Versammlung: Zum Auftakt haben wir uns mit dem Thema Emanzipation und Widerstand im Rahmen der Finanzkrise in Europa beschäftigt. Ein Impulsreferat von Gregor Kritidis, Mitherausgeber des Buches „Aufschrei der Utopie – Möglichkeiten einer anderen Welt“, machte den Anfang und führte dann in eine Diskussion in der Runde, die bis zur Mittagspause dauerte. In der Nachbetrachtung und nach Auswertung der Rückmeldungen denken wir, dass wir weiterhin mit thematischen Einführungen unsere Versammlungen einleiten sollten. In Zukunft wollen wir aber darauf achten, dass wir modernere, das heißt beteiligungsorientiertere und hierarchieärmere, Formen anwenden, die die Runde der Teilnehmer*innen sich stärker auf Augenhöhe begegnen lässt. Dadurch kann auch eine möglichst breite Beteiligung ermöglicht und das Kennenlernen erleichtert werden.

Nach der Mittagspause gab es zunächst von Raik einen Bericht aus dem Ko-Kreis zu dessen Aktivitäten seit Mai 2012. Der Strukturaufbau beschäftigt uns weiter massiv und erfordert viel Kraft und Zeit, nicht zuletzt aufgrund der organisatorischen Versäumnisse des Ko-Kreises von 2009 bis 2011. Dann brachte uns Karsten auf den letzten Stand zur Vorbereitung der Anarchismus-Konferenz und des Buches, welches wir zur Konferenz der Welt vorstellen wollen. Aus den einzelnen Ländern wurde danach auch jeweils kurz berichtet, weitere Details findet Ihr im Protokoll zu dieser BMV.  

Als nächstes haben wir uns mit dem Papier in Vorbereitung des Wahlprogramms der Linken beschäftigt, welches der Ko-Kreis als Vorschlag zur Änderung und zur Diskussion eine Woche vorher versandt hat. Nachdem bei der letzten BMV im Mai der Wunsch geäußert wurde, so ein Papier doch nicht erst am Tag der Versammlung vorzulegen – da  so kurzfristig niemand einen solchen Text lesen und noch weniger darüber qualifiziert mitreden kann – haben wir diesmal versucht, ein wenig mehr Zeit zu geben. Nun, war ein netter Versuch, und wir haben es tatsächlich geschafft, ein gemeinsames Papier der Ema.Li zu verabschieden. Es steht bereits im Netz, ihr findet es hier. Allerdings mussten wir feststellen, dass manche Ema.Lis das Papier nicht bekommen haben, da deren E-Mail Adressen im Verteiler nicht aktuell waren; andere fanden die Vorlaufzeit immer noch zu kurzfristig, einige haben dann die Vorlage des Ko-Kreises voller Motivation umgeschrieben, so dass wir über zwei Papiere diskutiert haben. Nun, wie gesagt, wir haben es geschafft, aber als Lernerfahrung wollen wir in Zukunft Papiere, die durch eine Bundesmitgliederversammlung verabschiedet werden sollen, bis spätestens fünf Wochen vor der Versammlung verschicken. Anträge, die übernommen werden sollen, dürfen bis zwei Wochen vorher eingereicht werden, weitere Änderungsanträge können dann noch im TOP am Tag der Versammlung eingereicht werden, werden dann aber im Vorlauf der letzten zwei Wochen nicht übernommen sondern von der BMV abgestimmt. Klingt kompliziert, ist es aber gar nicht, sondern unserer Meinung nach ein Gewinn an Beteiligungsmöglichkeit. Wir probieren es halt mal, denn wir sind mittlerweile einfach zu groß, um im Chaos-Prinzip noch Gehaltvolles produzieren zu können.

Nach diesem sehr anstrengenden Tagesordnungspunkt hat Mümmel uns alle mit einem schönen und lebendigen Vortrag zur Veränderung von Entscheidungsmechanismen in der LINKEN und der Ema.Li beglückt. Dabei ging es konkret um alternative Wahlverfahren in demokratischen Organisationen und Strukturen, Stichwort „single transferable vote“. In der anschließenden Diskussion war zumindest der gefühlte Konsens, dass wir uns als Ema.Li damit ausführlich beschäftigen sollten; größtes Problem ist bei Einführung eines solchen Verfahrens allerdings das Wissen darüber, wie denn dann ausgezählt wird. Die Berliner Ema.Li hat das schon so in ihrer Satzung, aber mit der Hintertür, dass wir klassisch wählen und auszählen, wenn es nicht mehr Kandidaturen als Pöstchen gibt – einfach weil niemand das doch eher komplizierte Verfahren endgültig verinnerlicht hat.

Nicht nur deshalb haben wir dann auch nicht gleich unsere Satzung geändert und bei der Nachwahl des Koordinierungskreises wie gewohnt gewählt. Wir freuen uns, dass Vera Böpple neues Mitglied des Ko-Kreises der Ema.Li geworden ist.

Da war es dann auch schon ca. 19:30 Uhr. Leider mussten dann viele schnell los und ihre Rückfahrt antreten, so dass wir ohne richtige Verabschiedung auseinander gingen. Das machen wir das nächste Mal auch besser.

Zum Schluss ein großer Dank an die Ema.Lis aus Niedersachsen für die tolle Vorbereitung und Organisation vor Ort!

Wir sehen uns spätestens im Herbst 2013 wieder und sehen zu dass wir, hoffentlich wieder mit Unterstützung aus einem anderen Bundesland, davor noch eine BMV im Frühjahr/Frühsommer hinbekommen.

Alles wird gut!

… und hier git es diesen Bericht als PDF zum Download.

Advertisements

One Comment on “Die Bundesmitgliederversammlung am 10. November in Hannover”

  1. sympathisant sagt:

    Warum war da denn niemand von den EmaLi-Maulheld*innen aus Bremen anwesend? Das ist ja wirklich nicht weit weg. Waren die wieder so von innerpartelichem Gedöns absorbiert – und deshalb am Tag vor dem Landesparteitag (11.11.12) verhindert?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s