Macht ohne Herrschaft – und das Absurde?

Im Verlauf unserer Konferenz „Macht ohne Herrschaft“ am 23. und 24.Februar (hier geht es zum Programm …) werden wir auch versuchen, die folgende Frage in lockerer Kneipenrunde am Samstagabend beim Bier zu klären:

Ist in einer libertären Gesellschaft, in der der wahre Sozialismus ausgebrochen ist, und alle froh und glücklich sind, das Absurde noch eine relevante Größe im Alltag der befreiten Menschen? Oder ticken dann alle aus und das blanke Chaos herrscht allerorten, oder sind wir dann einfach nur lieb zueinander? Fragen über Fragen.

Hier übrigens ein Beispiel für das Absurde:  „Die Ballade vom wunderbaren Brotfisch“ … (Sound einschalten!)

Wir freuen uns auf Euch!

Advertisements


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s