Wenn schon Sitzungssozialismus, dann mit einer ordentlichen Mitgliederverwaltung

Wir haben nach sechzehnmonatiger Arbeit die Mitgliederverwaltung der Ema.Li nun endlich soweit aktualisiert, dass für alle Mitglieder ein Mitgliedsformular vorliegt und eine gültige E-Mail Adresse bekannt ist. In den letzten 6 Monaten haben wir daher alle Mitglieder, von denen noch eine E-Mail Adresse bekannt war, aber kein Formular vorlag, mehrfach angeschrieben und im letzten Anschreiben – mit Frist 30.04.2013 24:00 – darum gebeten, über unser Online-Formular nochmals formal beizutreten, ansonsten erlischt die Mitgliedschaft in der Ema.Li, wobei ein erneuter Beitritt ja jederzeit schnell über das Online-Formular möglich ist 🙂 . Durch dieses Vorgehen ist es uns gelungen, von den ursprünglich über 70 fehlenden Formularen auf unter 30 zu kommen. Danke an alle Mitglieder, die mitgemacht haben! Seit heute sind die Namen der letzten „halben Karteileichen“ und E-Mail Adressen aus unserer Mitgliederverwaltung gelöscht. Gleichzeitig traten in den letzten Monaten konstant drei bis sechs Menschen pro Monat der Ema.Li bei, das ist sehr ermutigend; in den letzten sechs Monaten gab es genau einen Austritt aus der Ema.Li. In Summe hat die Ema.Li nun 218 Mitglieder zum 30.04.2103. Die Übersichtsstatistik findet Ihr hier …

In 13 Bundesländern gibt es mittlerweile Ansprechpartner*innen der Ema.Li (entweder in den jeweiligen Landeskoordinierungskreisen der Ema.Li, den Landesgeschäftsstellen der Partei DIE LINKE oder Ema.Li-Mitglieder, die in Ihren Ländern einen Landesverband langsam und ohne Stress aufbauen wollen). Diese wurden ebenfalls über den aktuellen Stand der Mitgliederentwicklung in ihren Ländern informiert.

Damit haben wir ein großes Projekt erfolgreich beendet, das leider aufgrund der schlechten Übergabe an den momentan gewählten Bundeskoordinierungskreis notwendig geworden war. Von nun an stehen dem wahren Sitzungssozialismus Tür und Tor offen :-), und wie gesagt, der Beitritt in die Ema.Li ist kostenlos und tut überhaupt nicht weh, wir brauchen Euch!

Alles wird gut! … und nun raus zum 01. Mai!

Advertisements

One Comment on “Wenn schon Sitzungssozialismus, dann mit einer ordentlichen Mitgliederverwaltung”

  1. […] Ihr die Zahlen zum Stichtag 01.07.2013 als PDF hier nachlesen. Nachdem wir im Mai endlich unsere Mitgliederverwaltung in den Griff bekommen haben, besitzen die Zahlen darin auch eine gewisse Aussagekraft, die Ihr ja gerne selbst mit unserer […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s