Der fünfte Versuch?

Dominic Heilig vom Parteivorstand der Linken hat einen interessanten Vorschlag in den Ring geworfen: Die Linke möge sich für die Gründung einer neuen Internationale stark machen. Hintergrund sind die (neuerlichen) Auflösungserscheinungen in der II. Internationale. Dort hat die SPD jüngst ihren jährlichen Mitgliedsbeitrag von 100.000 auf 5000 Pfund reduziert. Die SPD als größter Beitragszahler der Sozialistischen Internationale dürfte dem Bündnis damit einen empfindlichen Schaden zugefügt haben. Gleichzeitig möchte Sigmar Gabriel die bereits als Kopfgeburt bestehende „Progressive Alliance“ stärken – ein Konkurrenzprojekt zur Sozialistischen Internationale.

Auslöser des Ganzen war die plötzlich publik gewordene Mitgliedschaft der Parteien nordafrikanischer Despoten in der Sozialistischen Internationale. Neben Gabriel fanden sich auch so illustre Gestalten wie Hosni Mubarak oder der tunesische Staatschef Ben Ali.

Der Neuanfang der „Progressive Alliance“ soll pompös beim hemmungslosen und kritiklosen Abfeiern der eigenen Geschichte zum 150-jährigen Bestehen der SPD (bzw. ihrer Vorläufervereine) am 22. Mai 2013 in Leipzig begangen werden.

Wer bislang dachte, die Sozialistische Internationale hätte sich im August 1914 aufgelöst, ist nun eines Besseren belehrt. Der Laden existiert noch immer und hat zumindest bis vor Kurzem noch den Anspruch auf das Siegertreppchen der Geschichte hochgehalten. Was ist nun vom Vorschlag zu halten, (wieder einmal) eine Gegengründung aus der Taufe zu heben? Nach der Kommunistischen Internationale und dem antistalinistischen Nachfolger dürfte das dann der fünfte Versuch sein, mal ganz abgesehen vom linkssozialistischen Londoner Büro, der EL oder diversen Scheinexistenzen einer Fünften Internationale in den Hirngespinsten trotzkistischer Freikirchen. Ein sinnvoller Vorschlag? Eine Totgeburt? Überflüssig? Die Kommentarspalte ist offen.

Wir dokumentierten hier einen kurzen Beitrag aus dem Neuen Deutschland:

Linken-Politiker Heilig für Gründung neuer Internationale

Linkspartei solle Initiative für weltweiten Zusammenschluss linker, progressiver, feministischer und sozialistisch-ökologischer Kräfte ergreifen

Berlin (nd). Die Linkspartei soll nach Ansicht ihres Vorstandsmitglieds Dominic Heilig die Initiative zu einem neuen globalen Zusammenschluss linker Kräfte ergreifen. »Die Entwicklung des Kapitalismus weltweit, die sich immer schneller drehende Spirale von Ausbeutung, Krisen und Kriegen verlangt geradezu von der Linken nach einer Bündelung ihrer Kräfte«, sagte Heilig dem »neuen deutschland«.

Auch angesichts der Entwicklungen in der Sozialistischen Internationale, die mit der von der SPD vorangetriebenen Gründung der Ersatzorganisation »Progressive Alliance« faktisch vor der Auflösung stehe, sei es »an der Zeit linke, progressive, feministische und sozialistisch-ökologische Kräfte weltweit zusammen zu bringen«, so der Politiker weiter.

»Der Weg für eine wirkliche Internationale führt über den Dialog«, sagte Heilig. Die Linkspartei als eine der stärksten linken Kräfte in Europa sollte dafür gemeinsam mit ihren internationalen Partnern den Startschuss geben. Ein neuer internationaler Zusammenschluss dürfe allerdings nicht auf Parteien beschränkt bleiben, so der Politiker weiter. »Die Europäische Linkspartei, das Foro Sao Paolo, soziale und andere regionale Zusammenschlüsse, wie die Bürgerbewegungen in den Favelas Südamerikas sind hier ein wichtiges Fundament, auf dem nun aufgebaut werden kann.«

Advertisements

One Comment on “Der fünfte Versuch?”

  1. Jule sagt:

    Wie man eine Finanzkrise meistert, könnt ihr in Island sehen! Wenn ihr euch endlich den real-existierenden Problemen zuwenden würdet. Macht den Menschen Angebote für praktische politische MITARBEIT.

    Noch eine neue Organisation auf abstrakten Niveau hilft nur den LINKEn-Funktionären:
    Selbstbeschäftigung, Stellen und Funktionen werden geschaffen. Es werden keine politischen Veränderungen hin zum Besseren angestoßen.

    Also: TUT endlich was Sinnvolles

    Jule


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s