Feministischer Aufruf: Für eine soziale, geschlechtergerechte und offene Gesellschaft

Von – aber nicht nur für – Wissenschaftler_innen ist der Aufruf ’Für eine soziale, geschlechtergerechte und offene Gesellschaft’. Er besteht aus drei Teilen, die sich gegen Ausbeutung auf dem Arbeitsmarkt, die Belastungen durch Sorge-Arbeit sowie die Ungerechtigkeiten der Globalisierung richten. Er beginnt wie folgt: „Im Wahlkampf 2013 war Geschlechtergerechtigkeit kein Thema. Es geht nur noch um Fragen, wie der Anteil von Frauen in Aufsichtsräten erhöht werden kann und ob der Ausbau der Kinderbetreuung für unter Dreijährige dem Bedarf entspricht. Ist das ausreichend? Nein! Deshalb halten wir1 eine feministische Kritik für dringlicher denn je und plädieren für ihre Neubelebung!
Die einschlägige Forschung und unsere alltägliche Erfahrung zeigen:

  •  Frauen verdienen weniger als Männer
  •  Mütter bringen deutlich mehr Zeit für die Familie auf als Väter
  •  Mütter verzichten oft auf eine existenzsichernde Erwerbstätigkeit oder müssen in prekären Verhältnissen und unter ihren beruflichen Qualifikationen arbeiten
  •  Rentnerinnen haben ein im Schnitt 60% geringeres Einkommen als Rentner
  •  Allein Erziehende und Familienernährerinnen sind häufig arm
  •  Frauen müssen sexuelle Belästigung und Gewalt erleben
  •  Frauen werden häufiger Opfer von Menschenhandel und Zwangsprostitution.

Diese Liste ließe sich um zahlreiche Aspekte erweitern. Sie macht deutlich, dass Geschlechte-rungleichheit sich als politisches Thema keinesfalls überholt hat. Geschlechterungleichheiten müssen heute jedoch in einem breiteren gesellschaftlichen Zusammenhang diskutiert werden, der weit über die Geschlechterfrage – die Ungleichheit zwischen Frauen und Männern – hin-ausreicht. Folgende beunruhigende Entwicklungen in Richtung Prekarisierung und Ausgrenzung müssen von feministischer Kritik berücksichtigt werden.“

Der Aufruf kann von allen Menschen unterzeichnet werden und ist hier als PDF online.

Advertisements


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s